Frühjahrsprüfung 2013

OG-Prüfung am 01.04.2013

Teilnehmer:
IPO3: Silvia Rösch m. Cimy von der Steinklamm 284 Punkte
IPO1: Nadine Eckerstorfer m. Abby vom Agri-tschai 275 Punkte
IPO3: Jürgen Lindner m. Nancy von der Plassenburg 263 Punkte
IPO2: Marie Wittmann m. Igl Bi Tarek  260 Punkte
IPO3: Theresa Haas m. Otto vom Mähntor 251 Punkte
APr1: Andreas Hahn m. Rex 175 Punkte
BH: Isabell Stepper m. Jimmy, bestanden
BH: Tim Kraus m. Orifee  vom Murrtal-Zwinger, bestanden

Am 01.04.2013 fand in der OG Amberg 58 eine Frühjahrsprüfung mit dem Leistungsrichter Max Seidl statt. Zwei der insgesamt acht Teilnehmer, Isabell Stepper mit Jimmy und Tim Kraus mit Orifee vom Murrtal Zwinger, stellten sich in der Prüfungsstufe BH den ihnen vorgegebenen Aufgaben und erreichten beide das Prüfungsziel.  In den Bereichen IPO1-3 und APr1 starteten sechs Hundeführer mit ihren Hunden. Silvia Rösch mit ihrer Schäferhündin Cimy von der Steinklamm erreichte in der Prüfungsstufe IPO3 284 Punkte und holte sich damit den Sieg. Platz 2 ging an Nadine Eckerstorfer mit Abby vom Agritschai(IPO1) mit 275 Punkten und Platz 3 an Jürgen Lindner mit Nancy von der Plassenburg(IPO3) mit 263 Punkten. Marie Wittmann erreichte mit Igl Bi Tarek(IPO2) 260 Punkte, Theresa Bauer mit Otto vom Mähntor PO3) 251 Punkte und Andreas Hahn mit Rex in der Prüfungsstufe APr1 175 Punkte.

Herbstprüfung 2012

Vierbeiner verhielten sich vorbildlich

Herbstprüfung beim Verein für Deutsche Schäferhunde (SV)

Ortsgruppe Amberg 58 e.V.

Amberg (ah) – Am Wochenende stellten sich insgesamt 17 Hunde mit ihren Führern zur traditionellen Herbstprüfung auf  dem Übungsgelände der Ortsgruppe Amberg 58. Zehn Vierbeiner – nicht nur Deutsche Schäferhunde – stellten sich der Begleithund- und Verkehrstauglichkeitsprüfung, die fast alle den Anforderungen an die Leinenführigkeit, den Gehorsam bei verschiedenen Übungen im vollem Umfang genügten. Auch die nächste Hürde, der Gleichgültigkeitstest gegenüber vorbeilaufenden Artgenossen und Personengruppen wurde hervorragend gemeistert.

Am Sonntag stand die morgens Fährtenarbeit und die Unterordnungsprüfung nach der internationalen Prüfungsordnung in verschiedenen Anforderungsstufen auf dem Programm, am  Nachmittag bildete der Schutzdienst den Abschluss. Den Gesamtsieg trug Silvia Rösch mit Cimy von der Steinklamm mit insgesamt 286 Punkten (von max. 300) davon. Damit gewann Silvia Rösch aufgrund ihres 1. Platzes bei der Frühjahrsprüfung auch die Vereinsmeisterschaft der Ortsgruppe. Den 2. Platz erreichte Marie Wittmann mit IGL Bi Tarek mit insgesamt 267 Punkten.

Sommerfest 2012

Sommerfest in der Ortsgruppe (OG)  Amberg 58

Schönes Wetter, viele Besucher und voll motivierte Hundeführer waren Ausschlaggebend für das gute Gelingen des Sommerfests in der OG Amberg 58. Ab 14 Uhr strömten die Leute zum Hundeplatz des Vereins für Deutsche Schäferhunde am Maria Hilfberg um bei Kaffee und Kuchen das schöne Wetter zu genießen. Am Nachmittag zeigte die Ortsgruppe mit all ihren Hundeführern eine Gruppenunterordnung, um die Vereinsmitglieder vorzustellen und die Verträglichkeit der Hunde Untereinander zu demonstrieren. Anschließend zeigten Sandra Krell und Nadine Eckerstorfer mit Asko und Abby vom Agri-Tschai sowie Silvia Rösch mit Cimy von der Steinklamm Einzelunterordnungen auf dem jeweiligen Ausbildungsstand der Hunde. Wegen der Hitze verkürzte Herrmann Rösch, der Kommentator und Leiter der Vorführungen die Unterordnungen etwas, um die Hunde zu schonen. Höhepunkt des Nachmittags waren dann die Schutzdienstvorführungen durch Andreas Hahn mit Rex, Silvia Rösch mit Cimy, Nadine Eckerstorfer mit Abby und Sandra Krell mit Asko. Die Hunde meisterten die ihnen gestellten Aufgaben mit Bravour und wurden mit kräftigem Applaus durch die Zuschauer belohnt. Den erfolgreichen Nachmittag ließen die Hundefreunde bei Bratwürsteln und Steak ruhig ausklingen.

  

Erfolgreiche Frühjahrsprüfung

Gestern fand in unsere Ortsgruppe die diesjährige Frühjahrsprüfung statt.

Vor dem Leistungsrichter Bernhard Babl zeigten 7 Hunde ihr Können. Bei idealen Witterungsverhältnissen traten alle Prüfungsteilnehmer fair zu den jeweiligen Prüfungsstufen an.

Die Ortsgruppe Amberg 58 e. V. bedankt sich bei Herrn Babl für die Faire und Korrekte Beurteilung der einzelnen Prüfungshunde. Ebenso bedanken wir uns bei den Zuschauern, die sich am Ostermontag Zeit genommen haben, uns bei der Arbeit zu zuschauen.

Wir freuen uns auf die nächste Prüfung und hoffen, dass wir noch mehr Prüfungsteilnehmer begeistern können.

Bilder von der Ortsgruppenprüfung werden demnächst Online gestellt.

Frühjahrsprüfung 2012

Schäferhunde suchten vergeblich Ostereier

Frühjahrsprüfung des Schäferhundevereins Amberg 58 e.V.

Amberg – Am Ostermontag traten insgesamt 7 Hundesportler unter großem Zuschauerinteresse mit ihren Vierbeinern zu einer Leistungsprüfung auf dem Übungsgelände am Aschacher Weg an. In insgesamt vier verschiedenen Prüfungsstufen mussten die Hunde ihr Können zeigen. Dabei kamen nicht nur Schäferhunde sondern auch andere Gebrauchshundrassen zum Einsatz. Besonders überzeugte bei der Fährtenarbeit im offenen Wiesengelände die Schäferhündin Cimy von der Steinklamm, die mit ihrer Führerin Silvia Rösch 99 von 100 Punkten einheimste. Leistungsrichter Bernhard Babl war des Lobes voll, über die gezeigte Arbeit. Gute Leistungen in dieser Disziplin zeigten auch die beiden anderen Schäferrüden. Ostereier wurden trotz des Feiertages nicht versteckt, sondern „prüfungsgerechte Gegenstände“, die die Hunde aufspüren mussten.

Bei den anschließenden Prüfungsteilen, bei denen das Zusammenspiel zwischen Hundeführer und Hund bei verschiedenen Bewegungsformen gezeigt werden musste, tat sich Cimy von der Steinklamm und die Hündin Leika mit sehr guten Ergebnissen hervor.

Im abschließenden Teil der Prüfung, bei dem die Hunde zeigen müssen, dass sie auch in Belastungssituationen voll unter der Kontrolle ihres Führers stehen, gab es durchwegs gute Ergebnisse.

Gesamtsiegerin wurde Silvia Rösch mit ihrer Schäferhündin Cimy von der Steinklamm mit 283 von 300 Punkten. Auch der zweite Platz blieb in der Rösch-Familie. Odin von der Falkenkanzel, mit siebeneinhalb Jahren eine der ältesten Teilnehmer, erzielte mit seinem Führer Hermann Rösch insgesamt 250 Punkte und verabschiedete sich mit dieser Leistung aus dem Wettkampfbetrieb.

1 4 5 6