Frühjahrsprüfung 2012

Schäferhunde suchten vergeblich Ostereier

Frühjahrsprüfung des Schäferhundevereins Amberg 58 e.V.

Amberg – Am Ostermontag traten insgesamt 7 Hundesportler unter großem Zuschauerinteresse mit ihren Vierbeinern zu einer Leistungsprüfung auf dem Übungsgelände am Aschacher Weg an. In insgesamt vier verschiedenen Prüfungsstufen mussten die Hunde ihr Können zeigen. Dabei kamen nicht nur Schäferhunde sondern auch andere Gebrauchshundrassen zum Einsatz. Besonders überzeugte bei der Fährtenarbeit im offenen Wiesengelände die Schäferhündin Cimy von der Steinklamm, die mit ihrer Führerin Silvia Rösch 99 von 100 Punkten einheimste. Leistungsrichter Bernhard Babl war des Lobes voll, über die gezeigte Arbeit. Gute Leistungen in dieser Disziplin zeigten auch die beiden anderen Schäferrüden. Ostereier wurden trotz des Feiertages nicht versteckt, sondern „prüfungsgerechte Gegenstände“, die die Hunde aufspüren mussten.

Bei den anschließenden Prüfungsteilen, bei denen das Zusammenspiel zwischen Hundeführer und Hund bei verschiedenen Bewegungsformen gezeigt werden musste, tat sich Cimy von der Steinklamm und die Hündin Leika mit sehr guten Ergebnissen hervor.

Im abschließenden Teil der Prüfung, bei dem die Hunde zeigen müssen, dass sie auch in Belastungssituationen voll unter der Kontrolle ihres Führers stehen, gab es durchwegs gute Ergebnisse.

Gesamtsiegerin wurde Silvia Rösch mit ihrer Schäferhündin Cimy von der Steinklamm mit 283 von 300 Punkten. Auch der zweite Platz blieb in der Rösch-Familie. Odin von der Falkenkanzel, mit siebeneinhalb Jahren eine der ältesten Teilnehmer, erzielte mit seinem Führer Hermann Rösch insgesamt 250 Punkte und verabschiedete sich mit dieser Leistung aus dem Wettkampfbetrieb.

1 5 6 7